Freiheit – was bedeutet das eigentlich?

Viele oder vielleicht sogar alle Menschen streben nach Freiheit und Unabhängigkeit. In meinem Alltag begegnet mir dieses Thema immer häufiger und ich mache mir in letzter Zeit oft Gedanken darüber, was das für mich bedeutet und welchen Stellenwert Freiheit für mich hat.
Ich möchte euch an meinen Gedanken teilhaben lassen und euch einladen, selbst über euch, euer Leben, euer Umfeld und alles was dazu gehört nachzudenken, zu hinterfragen was euch wichtig ist und herauszufinden, was ihr loslassen wollt.

Wenn wir von Freiheit sprechen, was meinen wir damit? Finanzielle Freiheit, körperlich frei zu sein, die seelische Freiheit, keine Sorgen zu haben oder einfach mobil zu sein. Es gibt unzählige Möglichkeiten, frei zu sein, oder eben auch nicht.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Menschen die finanzielle Freiheit meinen. Aber ist es nicht überheblich in unserer Luxusgesellschaft von finanzieller Freiheit zu träumen? Wieviel engen wir uns durch Reichtum und Besitz ein? Bin ich wirklich frei wenn ich ein großes Haus mit einem großen Garten besitze, ein dickes Auto fahre und fünfmal im Jahr auf Urlaub bin?
Andere wiederum fühlen sich frei, wenn sie in einem Wohnwagen durchs Land ziehen, immer wieder mal Gelegenheitsjobs machen, um sich über Wasser zu halten um dann wieder weiterzuziehen. Wäre das in deinen Augen Freiheit?

Für mich steht an erster Stelle der Freiheit meine Gesundheit! Ist der Körper oder die Seele krank, sind alle Erlebnisse, alles Hab und Gut nichts mehr wert. Ich sehe in meinem Job viele Menschen, die durch Verletzungen, Unfälle oder andere Ereignisse aus ihrem bisherigen Leben gerissen werden. Oft sind es Kleinigkeit, die uns etwas nehmen, was für uns Lebensqualität ist. Natürlich ist es gut, wenn man sich in solchen Situationen keine Sorgen um die finanzielle Sicherheit machen muss. Aber ist das die Freiheit die alle suchen?

Mobilität ist ein großes Thema in unserer Gesellschaft. Der Flugverkehr ist so stark wie noch nie, fliegen war noch nie billiger, fast jeder möchte oder braucht ein eigenes Auto. Bedeutet es Freiheit, überall hinfahren oder hinfliegen zu können, wo man gerne möchte? Oder bedeutet es mehr Stress, weil die Freundin schon mal dort war und ich auch unbedingt hin muss? Oder mich meine Firma ständig in der ganzen Weltgeschichte herumschickt und ich eigentlich kaum Zeit für meine Familie und Freunde habe?

Welchen Preis wollen wir für die vermeintliche Freiheit zahlen? Nehmen wir in Kauf, dass die Welt für unsere Enkel kein schöner Platz mehr sein wird? Ja, das tun wir leider.
Nehmen wir in Kauf, dass wir unserer Gesundheit schaden weil wir so viel arbeiten, um sich unsere Freiheit (irgendwann einmal) leisten zu können? Auch das tun viele.
Wann kommt dann eigentlich die Zeit, in der wir unsere Freiheit genießen können?

Ich habe für mich herausgefunden, dass ich mich am wohlsten fühle, wenn ich jeden Tag ein bisschen was für mich tue. Mal sinds die 10min Körperpflege, die ich mit mehr Achtsamkeit wahrnehme, mal ist es der Sport oder einfach nur ein Buch lesen und in andere Welten tauchen.
Ich bin ein Mensch der gerne ein bisschen im Voraus plant, geht als Selbstständige auch nicht anders. Ich fühle mich damit gleich weniger gestresst und kann mir auch bewusst freie Zeit „einteilen“.
Und in meinen Augen findet Freiheit sehr stark in unseren Köpfen statt. Ich kann mich darüber ärgern, früh aufstehen zu müssen um zu arbeiten. Oder ich freue mich, dass ich Arbeit habe, etwas nützliches mache und mir keine finanziellen Sorgen machen muss.

Wie wir Dinge in unserem Leben erledigen und mit welcher inneren Einstellung, ist entscheidend wie wir uns dabei fühlen.
Denn Leben findet immer statt!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.