Sport im Winter – wer macht mit?

Heute früh bin ich erstmals wieder bei Minusgraden laufen gewesen und jetzt am Abend hat es zu schneien begonnen. Daher kam mir die Idee einen Beitrag über Sport im Winter zu schreiben.

Was ändert sich bei dir aus sportlicher Sicht im Herbst/Winter? Früher habe ich im Herbst immer aufgehört zu laufen und bin statt dessen schwimmen gegangen. Es gab mehrere Gründe dafür. Einerseits hatte ich in den Bronchien immer ein Brennen, wenn ich bei kalten Temperaturen laufen war. Ein anderer Grund war die frühe Dunkelheit. Ich wohnte in Wien, der Park sperrte um 5 Uhr zu und alleine im Dunkeln am Donaukanal war mir nicht sehr geheuer. Seit ein paar Jahren gehe ich auch im Winter gerne laufen, was hat sich geändert?  „Sport im Winter – wer macht mit?“ weiterlesen

Parabene – was ist das eigentlich?

Schädliche Stoffe in Kosmetikprodukten sind in aller Munde. Verbraucher hinterfragen Inhaltsstoffe kritischer, was Firmen etwas unter Zugzwang bringt. Diese setzen oft mit gutem Marketing dagegen, um Produkte als natürlich und gesund zu verkaufen.
Mir ist es wichtig auf Stoffe wie Parabene, Silikone, Aluminium… möglichst zu verzichten, weil man immer hört, dass sie schädlich sind. Daher verwende ich auch so gut wie nur Naturkosmetik.
Als ich über das Thema Parabene&Co gestoßen bin, habe ich bemerkt, dass ich gar nicht weiß, was diese Stoffe eigentlich sind, warum sie verwendet werden und welche unerwünschten Nebenwirkungen sie haben.
Darum habe ich mich entschieden in diese Richtung ein wenig zu recherchieren und möchte die Ergebnisse mit euch teilen. Dies ist keine wissenschaftliche Arbeit, sondern lediglich eine Zusammenfassung an Informationen. Heute beginne ich mit dem Thema „Parabene“.
„Parabene – was ist das eigentlich?“ weiterlesen

Meine liebsten und einfachen Frühstücksrezepte

Hier beschreibe ich ein Grundrezept, das man in vielen Variationen auftischen kann und 3 meiner Lieblingsrezepte. Die Mengenangaben sind eher Schätzungen da ich nie abwiege. Ich koche für 2 Personen, wobei wir beide eher Vielfraße sind 😉
Ich brauche ca 10-15min um das Frühstück zu kochen. Also nicht wesentlich mehr, als wenn ich ein Brot schmiere.
Ich liebe warmes Frühstück im Winter, weil es meinen Körper gut wärmt. Es hält mich lange satt, so dass ich keine Zwischenmahlzeit am Vormittag brauche.
Seid kreativ und probiert aus was euch schmeckt und erfahrt, was sich in eurem Körper ändert, wenn ihr warm frühstückt. Ihr solltet es allerdings mind. 1 Woche testen. „Meine liebsten und einfachen Frühstücksrezepte“ weiterlesen

Meine Motivation für gesunde Ernährung

Ich werde immer wieder gefragt, wie ich es schaffe, wenig Zucker zu essen und mich gesund zu ernähren. Viele meinen, ich hätte es ja gar nicht notwendig, so auf die Ernährung zu achten, weil ich schlank bin. „Warum tust du dir das an?“ höre ich auch manchmal. Ich frage mich eher: „Warum tut man sich und seinem Körper täglich Fleisch, Burger, Süßigkeiten in Massen und Energydrinks an?“
Kurz gesagt, mir schmecken Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchte! Ich fühle mich nach einer leichten, gesunden Mahlzeit wohler als nach Burger mit Pommes.
Auf Zucker zu verzichten fällt mir nicht ganz so leicht, allerdings habe ich mit meinem System „Sugar baba“ für mich den richtigen Weg gefunden.

„Meine Motivation für gesunde Ernährung“ weiterlesen

Hühnerwok mit Kürbis und Erdnuss-Soße auf Jasminreis

Wie immer kann ich keine ganz genauen Mengenangaben notieren, weil ich nach Gefühl koche und das verarbeite was gerade da ist. Heute habe ich verwendet:

  • Bio-Kokosöl (Spar Vital)
  • 1 Hühnerbrust (Spar Natur pur)
  • 2 Scheiben Butternuss-Kürbis (Mamas Garten)
  • ca. 2 Hände voll Kohlsprossen-Blätter (Mamas Garten)
  • Champignons (Spar)
  • Sonnenkuss (Gewürz von Sonnentor)
  • Curry (Kotanyi)
  • Bio-Kokosmilch (Spar Vital)
  • Sojasoße (Kikkoman)
  • Bio-Erdnussmus (Spar Natur pur)
  • Salz
  • Jasminreis (Spar)

Reis nach Anleitung kochen.

Kokosöl erhitzen, Sonnenkuss kurz anbraten, Fleisch dazu und anbraten bis es goldbraun wird. Fleisch aus der Pfanne nehmen.

Gemüse anbraten und salzen. Gemüse aus der Pfanne nehmen.

Kokosmilch (ich habe ca die halbe Dose genommen) in die Pfanne mit Bratenrückstand geben, 2-5 TL Erdnussmus dazu (je nach Geschmack) und etwas Sojasoße – gemeinsam aufkochen und gut verrühren, damit sich das Erdnussmus gut auflöst.

Gemüse und Fleisch untermischen und alles zugedeckt ein paar Minuten dünsten lassen. Mit Curry und Salz evt nachwürzen und mit Reis anrichten.

Hierzu würde Rosinenreis auch gut passen.
Man könnte genauso gut Linsen verwenden und so ein vegetarisches Gericht daraus zaubern, ohne auf die Eiweißquelle verzichten zu müssen.
Kombinationen mit Obst kann ich mir auch gut vorstellen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!